Galerie

Zur Abgabe unserer Kaninchen!

Früher hielt  man Kaninchen in kleinen Ställen. Oft landeten sie mit einem guten halben Jahr im Topf, dafür wurden sie gezüchtet. Heute sieht man Kaninchen gaaaaaaaaaaaanz anders! Sie leben als Haustiere unter uns, genau wie Hund und Katze! Man hat sich mit ihren Ur – Gewohnheiten und Lebensweisen beschäftigt und weiß nun, dass Kaninchen wesentlich mehr brauchen, als 1,20 x 40 um ihr Leben genießen zu können! Allerhöchstes Gebot: Kaninchen sind sehr gesellige Tiere. Sie kuscheln gerne und putzen sich gegenseitig. Darum mindestens zwei Tiere zusammen halten. NIEMALS Einzelhaltung!!!!! Kaninchen sind sehr aktiv. Sie hüpfen, schlagen Haken und buddeln gerne. Pro Kaninchen sollten mindestens 3 qm Auslauf Tag und Nacht  zur Verfügung stehen, denn Kaninchen sind besonders in den frühen Morgenstunden, so ab 4 Uhr und in den späten Abendstunden am aktivsten und brauchen gerade da am meisten Platz um sich auszutoben.Natürlich sollte das Gehege von allen Seiten gegen böse Eindringliche geschützt sein, auch von unten. Nicht nur Marder können sich von außen nach innen buddeln, sondern auch die Kaninchen von innen nach außen! Auch über die Ernährung weiß man heute viel mehr, Mast- und Trockenfutter sind längst nicht mehr up to date! Auch dass Kaninchen lieber aus Gefäßen, die am Boden stehen trinken, statt Fläschchen, scheint wenn man sich mal etwas mehr damit auseinandersetzt vollkommen logisch zu sein. Um hier alles im kleinsten Detail zu beschreiben, fehlt der Platz aber wir stehen Euch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite! Gerne geben wir auch Tipps zum Bau eines Freigeheges!

Viel interessante Info findet Ihr auch hier bei der Kaninchenberatung e.V.: #mce_temp_url#