Galerie

Wamba sucht ein Zuhause!

Sie wurde vor ca. 9 Monaten von einer Familie als Baby gefunden und lebte seither im Haus als Einzelhase. Jetzt hat ihre Familie eingesehen, dass das auf Dauer und Jahre keinen Sinn macht und deshalb suchen wir für die süße Wamba ein neues artgerechtes Zuhause. Wamba ist KEIN Zwergkaninchen aber ein ganz arg Liebe. Schön wäre, wenn sie zu einem gleichgroßen Artgenossen könnte aber wir denken, dass sie auch mit einem netten Zwergkaninchenmann zufrieden wäre.  Wamba sollte genügend Platz zur Verfügung stehen. Sie lebte seither frei  in der Wohnung , ist es nicht gewohnt in einem Stall eingesperrt zu sein und das möchten wir ihr auch nicht zumuten. Wamba sollte minimum ein Gehege von mindestens 3x3m haben, das ihr  Tag und Nacht zur Verfügung steht. Wamba wird geimpft und entwurmt abgegeben!

Gleicher Fundort ….

also tatsächlich ausgesetzt…… Jetzt wäre interessant von WEM! TEILEN Leute…… wer so was tut, sollte dafür bestraft werden :-( ! Die Zwei sind mega lieb. Leider ist das Braune ein unkastrierter Widder-Bube :-( . Wenn man sie vorher zusammen gehalten hat, könnte es Babys gegeben haben. Vielleicht hat man sich von denen dann zwei Mädels behalten….. leider schon zu oft erlebt, dass die Denkweise genau in die Richtung geht. Die Elterntiere dann entsorgt und alles wieder gut. Oder aber einfach Urlaub gebucht, Kind kein Interesse mehr…. weg damit! Schäbig allemal, egal was dahinter steckt. Wir hätten uns ihnen auch angenommen, wenn man nett gefragt hätte, nicht erst auf bösartigen Umwegen. Sie sind jetzt hier sicher :-) Natürlich getrennt! Zumindest für die nächsten Wochen, denn diese Woche heißt es für den Buben erst mal unters Messer. Danach suche die Zwei gemeinsam ein neues und dieses Mal, ein verantwortungsvolles Zuhause!

Die süße, zutrauliche Widder-Hasendame wurde uns soeben an der Haustüre abgegeben. Zwei junge Leute haben sie im Mühlbacher Wald, gegenüber des VFL Heims gefunden. Da dort leider kein Stall ist, dem sie entlaufen sein könnte, liegt der Verdacht sehr nahe, dass man das Mädel, noch vor dem Urlaub, schnell entsorgt hat. Wer kennt dieses  Kaninchen? Wir sind für jeden Hinweis dankbar! Warum muss man ein Tier auf diese Art und Weise entsorgen ? Die haben da draußen keine Chance :-( Warum kann man sich nicht an einen Tierschutzverein oder ein Tierheim wenden?  Wer ein Tier aussetzt macht sich strafbar! Es wäre schön, wenn wir herausfinden könnten, wohin der Hase gehörte, deshalb bitten wir EUCH dies wieder kräftig zu TEILEN!

Fundtier – Kaninchen

Die süße, zutrauliche Widder-Hasendame wurde uns soeben an der Haustüre abgegeben. Zwei junge Leute haben sie im Mühlbacher Wald, gegenüber des VFL Heims gefunden. Da dort leider kein Stall ist, dem sie entlaufen sein könnte, liegt der Verdacht sehr nahe, dass man das Mädel, noch vor dem Urlaub, schnell entsorgt hat. Wer kennt dieses  Kaninchen? Wir sind für jeden Hinweis dankbar! Warum muss man ein Tier auf diese Art und Weise entsorgen ? Die haben da draußen keine Chance :-( Warum kann man sich nicht an einen Tierschutzverein oder ein Tierheim wenden?  Wer ein Tier aussetzt macht sich strafbar! Es wäre schön, wenn wir herausfinden könnten, wohin der Hase gehörte, deshalb bitten wir EUCH dies wieder kräftig zu TEILEN!

Vier Katzenkinder suchen ein Zuhause!

Sie sind alle noch etwas schüchtern …… aber kein Wunder, die Kleinen wurden gestern eingefangen. Ihre Mama ist eine Streunerin, den Vier wollten wir das Leben auf der Straße ersparen. Sie suchen jetzt dringend Familienanschluss, wo sie gekuschelt und geknutscht werden :-) ! Sie sind ca 11 Wochen alt.

Danke an Kerstin, die sie in Kerstins Tierpension (  #mce_temp_url# ) aufgenommen hat. Interessenten dürfen sich gerne auch direkt mit Kerstin in Verbindung setzen um ein Treffen und näheres Kennenlernen mit den Zwergen zu vereinbaren.

Bitte TEILEN, damit die Mäuse schnell ein Zuhause finden!

Weiß wer was ?????

Gleich bei zwei Fundtieren stellt sich die Frage, ob sie ein Zuhause haben. Zum Ersten ist in  der Geranienstrasse eine schwarze Katzendame zugelaufen.  In der Altstadt wurde schon über längere Zeit eine getigerte Katzendame beobachtet.  Wer kann uns Hinweise über die zwei Mädels geben? Wir sind für jeden Hinweis dankbar! Bitte bitte TEILEN

Geranienstraße

Eppinger Altstadt

Und noch ein Dankeschön…

an die “Hellberg Schule” die uns die Möglichkeit gab, den Kinder der Grundschule ( Klasse 1-4), etwas über uns und unsere Arbeit, für und mit den Tieren, zu erzählen. Auch den Kindern gingen die Fragen und Geschichten nicht aus. Faszinierend für alle Kids war unser Katzenfalle :-) Jeder wollte sie mal zuschnappen lassen!

Wir haben in den letzten Jahren immer wieder feststellen müssen, dass gerade Kinder es sind, die nicht wegsehen, wenn sie ein Tier in Not sehen (vermutlich sind wir Erwachsene einfach zu sehr in einem straffen Zeitplan). Gegensätzlich dazu muss man leider auch immer wieder beobachten dass Kinder kein Respekt vor dem Leben eines Tieres haben und es mit Füßen treten. Mit unserem Besuch an der Schule hoffen wir den Kinder zu zeigen, dass es jedes Lebewesen, von der Ameise bis zum Elefanten, verdient hat, dass man es respektvoll behandelt und es nicht misshandeln und quälen darf. Hoffen wir mal, dass wenigstens ein kleines Stückchen bei den Kids hängen bleibt :-) Zumindest werden sie sich an mich erinnern, wenn sie den nächsten Kaugummi auf den Pausehof spuken wollen (hoffe ich doch) :-) :-) :-)

und das   wäre nicht nötig gewesen :-) !

Danke …..

an Familie Lacher für die tolle Spende der zwei Körbchen mit Kuschelkissen. Sie hatten sie extra für ihre zwei Stubentiger gekauft aber diese wollten sie partout nicht haben :-( ! Auch meine guten Ratschläge ignorierten das Katzenpärchen komplett. Dann eben nicht ! Wie man sehen kann, unsere freuen sich tierisch darüber :-) ! Die standen kaum auf dem Boden waren sie auch schon besetzt.

Auch Elstern sind Vögel…..

Kaum geteilt und schon Kritik……. Ich glaub ich muss hier mal was klar stellen ….. Tierschutz, wie es der Name schon ausdrückt, schützt Tiere und es gibt ganz klar Tiere auf unserem Planeten, zu denen man vielleicht nicht ganz soviel Sympatie entwickeln kann, wie zu Anderen. Spinnen sind mein persönlicher Albtraum aaaaaaaaaaaaber ich würde sie niemals töten. Schlangen…. net Meins aaaaaaaaaaaaaber da hole ich mir Verstärkung, auch sie hat ein Recht auf Hilfe! Elstern, Marder, Tauben…. unbeliebt im Ländle, dabei ist es oft nur ein Mythos, dummes Geschwätz, Überlieferungen der Oma  die Schuld sind an den dummen Aussagen. Klar frisst die Elster Jungvögel, böse, finde ich auch aber Leute das Eichhörnchen tut das Gleiche und nur weil es süß aussieht ist das  für Euch alle was gaaaaaaaaaaanz anderes. UNFAIR :-( Wie auch immer… ich muss mich ja gar nicht rechtfertigen. Die Elster war in Not, sie lag den ganzen Mittag in der Sonne und ist schon sehr geschwächt aber ich werde alles tun, wie für jedes andere Tier auch und hoffen dass sie es schafft. Elstern sind tolle Vögel und guckt mal da, andere Länder andere Sitten (Meinungen) :

In der germanischen Mythologie war die Elster sowohl Götterbote als auch der Vogel der Todesgöttin Hel, so dass sie in Europa den Ruf des Unheilsboten bekam. Als „diebische“ Elster war sie auch im Mittelalter alsHexentier und Galgenvogel unbeliebt. Im Gegensatz dazu gilt sie in Asien traditionell als Glücksbringer und die lange Zeit als Unterart geführte nordamerikanische Hudsonelster (Pica hudsonia) ist bei den Indianernein Geistwesen, das mit den Menschen befreundet ist. (Wikipedia)

Fressen wollte sie heute noch nicht aber Traubenzuckerlösung hat sie getrunken. Ich hoffe, morgen früh steht sie wieder auf und kämpft sich zurück ins Leben.

1, 2 oder 3…..

Was ist denn eigentlich gerade in die Mauersegeler gefahren ? Liegen iiiiiiiiiiiiirgendwo Visitenkarten von mir aus?  Das ist ja unglaublich! Hugo wohnt ja schon länger bei uns. Er macht sich auch super! Ich hole mir permanent in der Mauerseglerklinik in Frankfurt gute Ratschläge ab, ist ja alles nicht soooo einfach wie es aussieht.

Hugo, der Erste

Am Sonntagabend brachte mir eine junge Tierfreundin aus Bietigheim-Bissingen einen verunfallten, ausgewachsenen Mauersegler. Sie hat ihn auf der Straße gefunden. Er hatte einen Schock, zitterte am ganzen Leib und war eiskalt. Nach einer erholsamen Nacht auf einer Wärmeplatte sah die Welt dann gleich wieder viel besser aus. Am Morgen hat er dann auch Heimchen, Maden usw. zu sich genommen. Einzige Sorge, sein rechter Flügel hängt etwas zur Seite aaaaaaaaaaber es scheint nix gebrochen zu sein. Klarheit haben wir aber erst nach einem Röntgenbild aber am Montagabend sah alles schon wesentlich besser und entspannter aus. Wir haben große Hoffnung, dass er es schaffen wird.

Wie heißt es so schön: Alle guten Dinge sind drei…. so kam heute Abend Mauersegler Nummer drei hier an. Vermutlich sind seine  ersten Flugübungen gewaltig in die Hose gegangen und er ist gleich mal beim Tierarzt gelandet. Er ist ca. so alt wie Hugo und es handelt sich nur noch um wenige Tage, bis sie die lange Reise in den Süden antreten können. Noch mag er mich nicht leiden, spukt das  Essen aus, dabei geb ich mir sooooooooo Mühe und trenne den Heimchen und Grillen die Füße und den Kopf ab…. die Maden in Schnabelgerechte Stücke geteilt und und und  …………… abwarten wie das morgen früh aussieht wenn der Magen knurrt :-)  Für alle Drei Daumen drücken, dass das “Fliegen lassen” problemlos verläuft.

Und von wegen Hubert :-) Unser Buchfink ist eine “Heidi”, eindeutig ein Mädel aber sie ist eine ganz Süße geworden. Diese Woche wird sie hoffentlich lernen alleine Körnchen zu fressen, dann geht es ab nach draußen in die Voliere und von da aus ist die Freiheit ganz nah :-)

Don Evito sucht ein Zuhause!

Hallole, mein Name ist Don Evito. Meine Geschichte fängt nicht allzu toll an. Stellt Euch vor, eines Tages hat man mich einfach vor einem Supermarkt ausgesetzt. Mich kleinen Zwerg :-( Damals war ich noch sehr sehr klein. Gott sei Dank nahm mich die Tante hier mit zu sich nach Hause. Sie hat mir aber gleich am ersten Tag schon mitgeteilt, dass hier schon genug Tiger wohnen und ich nur für eine kurze Zeit bleiben darf. Letzte Woche meinte sie, dass es nun an der Zeit wäre, ein neues Zuhause für mich zu suchen. Ich sei jetzt groß genug sagt sie. Beim Mann mit dem weißen Kittel war ich auch schon, alles ok sagt der und hat mir ne Spritze in den Popo gejagt, damit ich keinen Schnupfen und die Seuche bekommen kann sagt er. Entwurmt wurde ich auch sagen sie, was immer das heißen mag…… vermutlich war es die ecklige Pampe die ich vor dem Essen schlucken sollte. Wie auch immer…. jetzt seit IHR da draußen gefragt. Wer möchte mir, dem bildhübschen, ca. 9 Wochen alten, Don Evito ein neues Zuhause geben?