Galerie

Samstag 10. Dezember

Am Samstag, 10.Dezember 2016 ab ca. 10 Uhr werdet Ihr uns beim Fressnapf in Eppingen, Frauenbrunnerstraße, antreffen. Mit Würstchen, Waffeln, Kartoffelpuffern mit  Apfelmus, veganer Kartoffelsuppe und Glühwein möchten wir Euch verwöhnen.  Auf dem Parkplatz werdet Ihr uns nicht übersehen können :-) !

Auch die, von unserer Praktikantin Selina Friederich, selbst gemachten Holzkerzen,  die selbst genähten Elche und Herzen von Frau Palm und die gestrickten Schals von Frau Lacher, möchten sich noch unters Volk mischen und würden sich über einen Platz im oder am Baum freuen :-) 15 Minuten “Weihnachten” könnt Ihr bei uns für 1,50 erwerben, liebevoll von Marina Bäcker, verpackt!

Bei Fressnapf gibt es an diesem Aktionstag  auf einen Artikel Eurer Wahl 20% Rabatt…. wenn es sich da mal nicht lohnt dem Bello noch schnell ein Bettchen oder Miezi ein Kratzbaum als Weihnachtsgeschenk zu besorgen… ..

Was gibt es da noch lange zu überlegen….. ???? Am Samstag bleibt die Küche kalt……

Mit einem Besuch bei uns leistet  Ihr einen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin, für die Tiere in und um Eppingen, aktiv sein können. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder vielen vielen Tiere und Tierkinder vor dem sicheren Tod bewahren und ihnen eine zweite Chance im Leben ermöglichen. All dies wäre ohne EUCH nicht möglich.  Wir finanzieren uns nur durch Spenden, Mitgliederbeiträge und Bewirtungen.  Alle Mitglieder die dazu beitragen, dass solche Aktionen möglich sind, arbeiten ehrenamtlich, dafür großes Lob und Dankeschön! Das Geld kommt zu 100% den Tieren zugute. Und wir sind uns sicher, egal ob Vogel, Igel, Hund, Katz oder Maus, jedes, auch noch so kleine Leben ist froh, wenn es gerettet wird.

Sie sind nur ein kleiner Teil derer, die übers Jahr hinweg bei uns gelandet sind.

Aktuell suchen noch Maggie und Mini Maus ein Zuhause!

DANKESCHÖN !

Vielen herzlichen Dank an Rudolf und Angelika Klimpel für die Spende von 110 Euro in unsere Vereinskasse!

“Ich habe noch ein paar Adventskränze, würde je für 10,- Euro verkaufen und der Erlös geht an den Tierschutzverein Eppingen einfach per Nachricht an mich wenden “

so ging es über das soziale Netzwerk “Facebook”.  Im Nu waren sie verkauft. Vielen Dank an der Stelle auch an die Käufer, die dazu beigetragen haben dass diese stattliche  Summe zusammen kam. Wie immer kommt das Geld zu 100% unseren Tieren zu Gute.

Wir wünschen den Beiden “Nikoläusen” auch weiterhin  gute Geschäfte.  Ihre selbst gesteckten Kränze und Gestecke sind kreativ und jedes ein Unikat, echte Hingucker! Auch ich konnte nicht widerstehen :-)

Danke Euch Beiden! 

Bis zum nächsten Jahr auf dem Eppinger Weihnachtsmarkt! 

Zugelaufen !

In der Jacob-Dörr-Strasse in Eppingen, ist diese süße Katzendame zugelaufen! Sie sieht gepflegt aus und wir gehen davon aus, dass sie ein Zuhause hat…. deshalb mal wieder die  Bitte an Euch:                                   Teilen, Teilen, Teilen….. vielleicht finden  gemeinsam ihr Zuhause !

Susi ist wieder zu Hause!

Danke EUCH ALLEN fürs TEILEN ! :-) Susi ist seit heute Morgen wieder zu Hause bei ihrer Familie. Ende gut, alles gut!

Hin und Her gerissen!

Zuerst einmal möchten wir uns bei all denjenigen bedanken, die uns in den letzten zwei Tagen bei Daniela Küstners, “Weihnachtsbummel” von Energetix Magnetschmuck, besucht und somit auch unterstützt haben.  Ein großes Dankeschön auch an alle fleißigen Helferlein, ohne diese so was nicht möglich wäre. Es macht immer wieder rießen Spaß mit Euch :-) !

Wir können unseren Verein nur aufrecht erhalten, durch Spenden, Mitgliederbeiträge und  dem Verkauf an solchen Aktionstagen und da sind wir  auch immer froh, wenn wir dazu die Möglichkeit bekommen. Diese Veranstaltung hatte eine Vorgeschichte und die möchte ich Euch nun mal erläutern und hoffe, dass wir für die Zukunft für alle Beteiligten, die richtige Entscheidung getroffen haben.

Immer und immer wieder bekamen wir, sobald die Werbung für eine Aktion lief, die Kritik, dass WIR als Tierschutzverein keine Tierfreunde sein können, da wir heiße Würstchen verkaufen :-( ! Klar ist Massentierhaltung schrecklich und sollte nicht unterstützt werden  und klar sollte man sich beim Kauf von Fleisch Gedanken machen, was man von wem einkauft aber zu einem Leben als Vegetarier oder gar Veganer, sind nur eine kleine, wenn auch wachsende, Anzahl Menschen aus der Bevölkerung bereit. Wir haben immer bei Veranstaltungen darauf geachtet, dass unsere Würstchen von Metzgereien vor Ort kamen, bei denen wir davon ausgehen, dass die Tiere artgerecht aufgezogen und gehalten werden, keine lange Transporten ausgesetzt sind und auch keine unnötigen Qualen erleiden mussten.  Dennoch haben wir uns natürlich Gedanken darüber gemacht, wie man den Speiseplan ändern könnte, um auf Wurst zu verzichten.

Der erste Versuch in diese Richtung starteten wir an einem Altstadtfest in Eppingen. Mit vegetarischen Gemüseküchlein. Sie waren mega lecker, haben uns auch alle bestätigt, die sie gegessen haben, leider waren das zu wenige und  wir mussten diesen Versuch einfach in die Kategorie “fehlgeschlagen” einsortieren.  In vielen Sitzungen wurde immer wieder diskutiert und so wollten wir jetzt, bei den nächsten drei bevorstehenden Veranstaltungen, noch einmal einen Versuch starten und mit  Kartoffelpuffer und Suppe, die Wurst  verbannen.

Die Suppe kam sehr gut an, die Kartoffelpuffer üüüüüberhaupt gar nicht und jeder Zweite fragte nach einer Wurst :-( !  Der Umsatz den wir machten konnte die Vorbereitung und den Aufwand leider gar nicht abdecken :-( SO werden wir kein Geld in unsere Kasse bekommen und SO werden wir auch den Tieren, denen wir helfen möchten, nicht mehr lange helfen können :-( ! Nach diesen zwei Tagen wissen wir es: Zweiter “vegetarischer” Versuch leider gescheitert.

Wir sind zu der Erkenntnis gekommen, dass man es, wie immer im Leben, nicht allen und jedem Recht machen kann. Wir haben uns gestern noch sehr viele Gedanken gemacht, wie wir das nun am 10. Dezember, beim Fressnapf handhaben wollen und sind nun zu der Übereinstimmung gekommen, dass wir zukünftig für Jeden etwas anbieten möchten. Wir werden die Suppe, bei Veranstaltungen im Winter, beibehalten, diese halten wir “vegan”. Wir haben noch viele Kartoffelpuffer, die heißt es jetzt noch abverkaufen, dann werden sie wieder von der Liste gestrichen, Waffeln sind ein Muss und wir werden wieder die Würstchen mit auf die Preisliste setzen und hoffen, dass wir somit für Jeden was dabei haben.

In erster Linie müssen wir an die Einnahmen für unsere Vereinskasse denken. Wir alle arbeiten ehrenamtlich! Kein Einsatz ist uns zuviel aber die investierte Zeit und der Verkauf, sollte unsere Zukunft sichern, damit wir auch weiterhin für die Tiere der Umgebung, im Einsatz sein können.

Fazit: Kartoffelpuffer können die Wurst (leider) nicht ersetzen!


Tolle Holzkerzen!

Selina Friederich,  hat im Laufe ihres Praktikum “Soziales Engagement” das sie in unserem Verein absolviert, wunderschöne Holzkerzen gebastelt, die man natürlich auch direkt und nicht nur bei Veranstaltungen bei uns erwerben kann.

Auch bei den Vorbereitungen der Veranstaltungen steht uns Selina hilfsbereit zur Seite :-)

gehört auch dazu  :-) :-) :-)

Der Kälte und dem Regen getrotzt

Vielen Dank Selina für Deine tatkräftige Unterstützung. Ist schön Dich dabei zu haben :-) !

Fliegender Wechsel

Heute sind Johnny und Jolene nach Sulzfeld umgezogen. Wie immer hinterlassen sie ein weinendes und ein lachendes Auge aber sie haben eine wirklich super tolle Familie gefunden und das erleichtert die Verabschiedung ungemein. Klar werden die nächsten Tage spannend, wie sich unsere Zwerge dort einleben aber wir sind da sehr zuversichtlich, denn sie wurden schon sehnsüchtig erwartet und es wird ihnen ganz bestimmt an nichts fehlen. Wir wünschen Euch sehr viele Spass und Freude, mit den Kleinen.

Ein Neuzugang ließ nicht lange auf sich warten  und so zogen heute gleich die nächsten Zwei bei uns ein.  Wieder das typische Beispiel, das wir dieses Jahr schon soooooo oft hatten. Die halbwilde Mutter der Kleinen,wird von den Anwohnern eines Mehrfamilienhauses gefüttert , die Verantwortung für sie möchte aber keiner übernehmen.  Aufgrund des bevorstehenden Winters  hat man uns dann informiert, ob wir die Kleinen nicht aufnehmen könnten. Sie  taten einem dann doch leid und sollten nicht so enden müssen wir ihre Mama. Da waren wir dann einer Meinung und deshalb konnten die Beiden heute den Platz von Johnny und Jolene einnehmen. Die Mama werden wir schnellst möglich kastrieren!

Für die Kleinen wünschen wir uns, dass sie schnell eine hübsches, verantwortungsvolles Zuhause finden!

Martinsgänse

Da hat sich Frau Palm wieder sehr sehr viel Mühe gegeben und diese wunderschönen kleinen Planzsteckerchen, in Form einer Martinsgans, genäht. Sie werden in der Kaffeefaktur in Eppingen zugunsten des Vereins verkauft. Hiermit könnt IHR also nicht nur Euer Heim verschönern, sondern es dient auch noch dem “Guten Zweck” :-) :-) Also schnell in die Altstadt zum Kaffee in toller Atmosphäre.( #mce_temp_url# )

DANKE schon mal im Voraus an alle, die uns somit unterstützen!

Zwei süße Mädels suchen tolles Zuhause!

Die Geschwisterchen Amy und Paula suchen gemeinsam eine tolle Familie zum Kuscheln. Sie sind circa ein halbes Jahr alt, entwurmt, geimpft und gechipt. Sind sind sehr lieb, sozial und an Hunde und Katzen gewöhnt. Amy ist sehr gesprächig und kuschelt gerne, Paula, das Tigerchen, ist eher etwas schüchtern und zurückhaltender als ihre Schwester. Sie sind stubenrein und im Haus aufgewachsen, hätten aber sicherlich in einer verkehrsberuhigten Gegend, nichts gegen Freilauf. Sie werden, gegen eine Schutzgebühr und nur im Doppelpack abgegeben.

Kontakt: 0152 33735565 (Heike Schreiber)

Wie war das mit Pause???

Heute wurde ein einzelnes Katzenbaby abgegeben. Es ist von einer wilden Streunerin und dementsprechend verhält es sich im Moment auch…. alle Menschen sind doof :-( ! Hunde sind doof! Andere Katzen sind doof! Nur den schwarz-weißen ist es im Moment wohl gesonnen. Mal gucken, was die nächsten Tage so bringen. Hoffen wir mal, dass es bald merkt wer es gut mit ihm meint. Zumindest ist das mit der Pause erst mal wieder in den Hintergrund gerückt, jetzt werden wir erst mal versuchen einen wilden Tiger zu zähmen. :-)