Galerie

ACHTUNG !

Unsere Spendenbescheinigungen 2016 haben wir heute abgeschickt! Sie müssten in den nächsten zwei Tagen bei Euch  im Kasten sein. Wir hoffen unser PC Programm hat alle Spender erfasst….. sollte aber dennoch Jemand von Euch eine Spende benötigen, bitte bei uns melden!

Zugelaufen in Adelshofen

Diese, sehr gut genährte, vom Tierarzt auf ca. 10 Jahre geschätzte, Katzendame, ist in Adelshofen zugelaufen. Wir gehen davon aus, dass sie ein Zuhause hat bzw. hatte aber im Moment ist sie in der Kleebergstraße, in einer Garage Dauergast. Wer erkennt hier seine Katze? Wir hoffen, dass wir auf diesem Wege herausfinden können, wo sie hin gehört. Leider hat sie weder Tattoo noch Chip :-( !

Bitte Teilen und mit uns hoffen :-) DANKE!

Bambi sucht neue Kumpels

Hallo Leute…. Mein Name ist Bambi und ich bin zwei Jahre alt. Bisher hab ich mit meinem besten Freund zusammen in einem Stall gewohnt.  Eines Morgens wollte er einfach nicht mehr aufstehen… er war irgendwie ganz kalt und unsere Familie hat gesagt, dass er  tot sei. Sie haben mir aber versprochen, dass sie mich nicht ganz alleine hier sitzen lassen wollen, sondern, dass sie versuchen, für mich neue Kumpels zu finden. Ja gut… ich habe mir gedacht es kann nicht schaden, wenn ich hier mal selber ne Anzeige schalte, so steigen meine Chancen vielleicht, dass ich bald wieder einen guten Freund und Spielkameraden bekommen. Sicherlich sitzt irgendwo schon ein netter, kastrierte Bube, der genau auf MICH wartet. Ich bin wie alle Meerschweinchen, kein Kuscheltier, von daher für kleine Kinder vollkommen langweilig und uninteressant.  Meine Rasse zählt zu den Fluchttieren… wir hassen es wenn man uns versucht herum zu tragen. Ab und an mal streicheln ist ja ganz ok aber grundsätzlich finden wir es viel toller, wenn wir in einer kleinen Gruppe, mit ausreichendem Platz, zusammen kuscheln und toben können. Menschen sind schon ganz nett, weil sie uns immer super lecker Futter bringen… viele frisches Gemüse und Kräuter und jede Menge Heu und auch zum Reinigen unseres Stalls sind sie unersetzlich aber im Puppenwagen fahren oder gehäkelte Omamützchen aufsetzen… NEIN … das ist nicht unser Ding. Leider wurden schon viele meiner Artgenossen Kinder geschenkt… die kratzen und beißen nicht … KLAR.. wir sind starr vor Angst und Schrecken :-( !  So was mag ich nicht…. aber wer noch ein Plätzchen für ein süßes kleines Meerschweinchenmädel übrig hat, in einer kleinen Gruppe oder bei einem netten Bube, der darf sich gerne bei mir melden. Ich würde mich freuen, wenn ich schon bald umziehen darf, denn so ganz alleine ist es echt mega traurig hier :-( !  Ich freue mich auf Euch… kommt mich bald besuchen… bis bald… Eure Bambi :-) :-) :-)

Bambi lebt noch in ihrer Familie und wird von privat weiter vermittelt.

Percy und Sunny suchen ein Zuhause!

Die beiden Kaninchen, Percy und Sunny suchen gemeinsam nach einem neuen Zuhause. Percy ist kastriert und lebt schon immer mit seiner Liebsten gemeinsam in einem Stall. Die Beide sind ca. 1,5 Jahre alt. Im Moment leben sie in einer Garage, können also schon bald, wenn die Temperaturen wieder etwas in die Höhe steigen, in einen Außenstall mit Gehege umziehen. Die Zwei sollten mindestens sechs, besser aber noch mehr Quadratmeter für sich haben, die sie Tag und Nacht nutzen können. Kaninchen sind in den frühen Morgen- und den späten Abendstunden am aktivsten, deshalb sollte ihnen gerade da ausreichend Platz zum Springen und Toben zur Verfügung stehen.  Das Freigehege sollte ringsum geschlossen sein, damit  keine Gefahr von außen, von Marder und Co droht. Wir stehen ihrer neuen Familie gerne mit guten Tipps, was Haltung und Ernährung ihrer Langohren angeht, zur Verfügung. Wer sich vorstellen könnte dass die Beiden bald zur Familie gehören darf sie natürlich gerne schon vor dem Frühling mal besuchen kommen.

Bitte aber daran denken: Kaninchen sind keine Spieltiere für kleine Kinder!!!

Die wenigsten Kaninchen lassen sich kuschen und herum tragen. Man sollte Freude und Spaß beim Beobachten der Tiere haben. Sich daran erfreuen können, wie sie miteinander kuscheln, sich gegenseitig putzen oder zusammen spielen und toben.

Cäsar sucht kuscheliges Körbchen

Das Leben meint es mit dem kleinen, graumelierten Cainterrier Rüden Cäsar, bisher nicht allzu gut. Er hatte es, in seinem sechsjährigen Leben, nicht leicht. Vor drei Jahren wurde er aus einer unkontrollierten Hundevermehrung beschlagnahmt und kam ins Tierheim. Nach seiner Vermittlung schien sich alles dem Guten zu zu wenden, doch jetzt verstarb seine Besitzerin und er landete wiederum im Tierheim :-( . Anfangs war er allem und allen gegenüber sehr misstrauisch, ist mittlerweile aber aufgetaut und hat sich zu einem sehr aktiven Hundemann entwickelt, der gerne kuschelt, schmust und lange Spaziergänge über alles liebt. Da Cäsar sich sehr auf seinen Menschen fixiert, den er auch,wie es sich für einen Cainterrier gehört, beschützt, suchen wir für ihn eine Familie, mit schon größeren Kindern, wo er nicht allzu lange alleine bleiben muss.

Viiiiielen herzlichen Dank!

Eine stattliche Spende in Höhe von 1301,17 , wurde uns am Freitag, den 13. Januar 2017 überreicht, womit sich wieder einmal mehr bestätigt, dass es sich hierbei nicht um einen Unglückstag handeln kann. Gesammelt wurde das Geld von der Interessensgemeinschaft des „lebendigen Adventskalenders in der Eppinger Alststadt“, deren Veranstalter Annette Springer und Ulrich Kaufmann sind. Vom 1. bis 24. Dezember 2016, wurde täglich, bei den Veranstaltungen des „lebendigen Adventskalenders“, fleißig für uns gesammelt, wobei dieser gewaltige Betrag zusammen kam. Wir möchten uns für diese Spende, bei allen die dazu beigetragen haben, recht herzlich bedanken und versichern dass das Geld in voller Höhe für das Wohl der Tiere eingesetzt wird.

Update zu unserem Findling

Zwei Tage sind nun schon wieder vergangen, seit die kleine Katze bei uns eingezogen ist. Ich tendiere mittlerweile eher zu einem Kater. Beim Fressen lässt er Annäherungsversuche und Streicheln zu, ansonsten ist er immer noch  scheu und zurückhaltend… Menschen gegenüber! In Pauline und Rudi hat er hier schon neue Freunde gefunden. Er kam hier an und ist vollkommen unauffällig, hat sich einfach eingereiht in die Mitte der Anderen, grade so, als wäre er nie woanders gewesen :-)

Ich habe die Gunst der Stunde genutzt und beim Fressen versucht mit dem Chipleser mehr zu erfahren.Er  nicht gechipt und auch ein Tattoo ist nicht ersichtlich.  Leider hat sich auch noch Niemand gemeldet, der sein Katerchen vermisst. Wenn er sich so weiter entwickelt, werde ich in der nächsten Woche mal mit ihm den Tierarzt aufsuchen um dann vielleicht mehr über sein Alter zu erfahren. Ich halte Euch auf dem Laufenden und IHR hört Euch weiter um, vielleicht finden wir ja sein Zuhause doch noch :-) !

Dass es bei uns in den Betten und auf dem Sofa gemütlicher wie im Gebüsch am Feldweg ist …… das hat er schnell heraus gefunden und genießt es in vollen Zügen :-) !

BITTE TEILEN !

Heute um die Mittagszeit klingelt es an der Tür…… verletzte Katze auf dem Feld, Richtung Jägersee, gefunden. Sie hat eine Blutspur im Schnee hinterlassen und Hund “Amy”, die mit Frauchen unterwegs war, hat das verstörte Kätzchen aufgestöbert.  Herrchen kam mit Auto und Kiste und nun sitzt sie bei uns in der Quarantäne. Den Katzen und unserem kleinen Hund wohlgesonnen, Menschen gegenüber erst mal fauchig und net so nett :-( ! Ob männlich oder weiblich ???? Dicker Bauch… hoffentlich nur Würmer. Sie sieht noch nicht ausgewachsen aus, wobei es natürlich auch eine kleine, ausgewachsene Katze sein könnte.  Der erste Gedanke, sie könnte in der Moonlight- Ranch zu Hause sein, hat sich leider nicht bestätigt.  Da wir am Jägersee schon des öfteren ausgesetzte Tiger eingefangen haben, liegt natürlich auch hier der Verdacht nahe, dass vielleicht auch diese Mietze, dort entsorgt wurde :-( . Alles jetzt erst mal nur Spekulation.

Deshalb mal wieder die riesen große Bitte an Euch… helft durch TEILEN, ob iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiirgendwer uns einen Tipp oder Hinweis geben könnte, wo und zu wem das Kätzchen gehört.

Sie hatte einen “Bärenhunger”, sieht aber eher nicht verwahrlost aus. Eine größere Verletzung ist erst mal nicht zu sehen, vermutlich hat sie sich die Kralle verletzt! Jetzt heißt es hier erst mal zur Ruhe kommen und dann wendet sich für die kleine Maus hoffentlich wieder alles zum Guten :-) !

Zuhause gesucht!

Mini und Maggie, Beide ca. 4-5 Monate alt, suchen gemeinsam, ein neues Zuhause. Maggie ist das Einzelkind einer Streunerin. Mit ca. 10 Wochen kam das Katzenkind zu uns. Sie war sehr ängstlich und schüchtern, was sich aber in kürzester Zeit gelegt hat. Mini war schon etwas älter, ca. 12 Wochen, als sie zusammen mit ihrem Bruder bei uns einzog. Sie ist eher der ängstlichere Typ, ihr Bruder hingegen war ein absoluter Draufgänger. Die zwei Mädels konnten es nicht mit ihm aufnehmen und so haben wir Maxi zu einem Kater vermittelt, der ihm beim Spielen  gewachsen ist. Die beiden Mädels kommen hier zusammen super toll aus. Sie spielen, raufen, putzen sich und schlafen beieinander. Ein absolutes Dreamteam, das wir, nachdem sie sich hier gefunden haben, auch nicht mehr trennen möchten.  Mini ist nach wie vor eher der vorsichtige, schüchterne Typ, Maggie hingegen hat A… in der Hose, ist selbstbewusst und weiß was sie will. Sie sucht den Kontakt und die Nähe zu ihren Zweibeinern, kommt gerne aufs Sofa oder in Bett zum Kuscheln.  Beide ergänzen sich prima! Jetzt fehlt ihnen nur eines: Ein endgültiges Zuhause! Für Mini wäre es sicher besser, wenn nicht all zu kleine Kinder im Haus wären. Sie mag keine lauten Geräusche und auch wenn man schnell auf sie zukommt, ergreift sie die Flucht. Ein ruhiges Zuhause, eventuell mit späterem Freigang, wäre für die Zwei ein Paradies.