Galerie

Ratten aus Vermehrung…..

Aus unkontrollierter Vermehrung, haben wir einige Ratten übernommen und suchen nun für diese ein neues, artgerechtes Zuhause! Ratten sind eher erst am Abend aktiv und daher erst für etwas ältere Kinder geeignet. Ratten können nur 2-3 Jahre alt werden, auch dies sollte man bei der Anschaffung bedenken. Ratten sind Gruppentiere, eine Gruppe von 3-6 Tiere, ist optimal. Ratten sind sehr bewegungsaktive, neugierige, kletterfreudige Tiere und brauchen viel Platz. Eine Rattengruppe von 3-4 Tieren benötigt als Mindestplatzangebot ein Gehege von 100 x 50 x 120 cm (Breite x Tiefe x Höhe). Da Ratten sehr gerne klettern, sollte der Käfig mehrere Etagen besitzen. Hierzu eignen sich am besten Volieren, großräumige Rattenkäfige, Fertigbauteile oder selbstgebaute Rattenheime. Die Einrichtung des Käfigs muss Möglichkeiten zum Klettern, Verstecken, Schlafen sowie Platz zum Aufrichten, Spielen und zum Nagen (unbehandelte Zweige) bieten. Den Tieren sollten mehrere Höhlen und Schlafhäuschen auf den Etagen angeboten werden. Jedes Schlafhäuschen sollte mindestens eine Größe von 15 x 20 cm haben, damit zwei Ratten bequem Platz darin haben. Als Grundfutter dient eine speziell für Ratten Trockenfuttermischung bzw. ein Alleinfuttermittel in Pelletform, das im gut sortierten Zoofachhandel erhältlich ist. Etwa 1/3 der Tagesration sollte aus frischen Leckerbissen wie verschiedenen Obstsorten (keine Zitrusfrüchte!), Gemüsesorten und frischem Grünzeug bestehen. An Grünfutter können unter anderem Salat, Löwenzahn und Gänseblümchen gegeben werden. Als Obst und Gemüse können Äpfel, Birnen, Bananen, Weintrauben, Tomaten, Karotten, Blattund Feldsalat, Futterrüben und Gurken gegeben werden. Ratten können zu ihren Menschen, mit etwas Geduld, sehr zutraulich werden. Wer sich Ratten als Haustier vorstellen kann, darf sich gerne im Vorfeld auch noch weiter bei uns über die Haltung und Pflege informieren.

Flocke ist wieder Zuhause!

Dank aufmerksamer Tierfreunde, konnte Flocke heute Nachmittag wieder nach Hause geholt werden! Dafür vielen Herzlichen Dank!

Igel in Not !

Nicht nur im November sind viele Igel zu leicht für den Winterschlaf und benötigen unsere Unterstützung….NEIN, auch im April, wenn sie aufwachen, sind viele Igel zu leicht und zu schwach, um sich selber zu versorgen. Meist sind es die Igel, die schon viel zu leicht sich in den Winterschlaf begeben haben. Sie wachen jetzt auf und wiegen keine 300 g mehr. Wenn ihr jetzt am Tag Igel umherirren sehr oder wie unseren ersten Findling in diesem Jahr, regungslos sitzen seht, ruft uns bitte an. Auch er sah heute Mittag aus, als hätte sein letztes Stündchen geschlagen. Mittlerweile hat er sich wieder berappelt, frisst und trinkt gut und hat gute Chancen durch zu kommen. Er ist ein Fliegengewicht, besteht aus Haut, Knochen und Stacheln… hätte man weg geguckt, würde er jetzt vielleicht schon nicht mehr leben. Er hatte Glück, Tierfreunde haben ihn gefunden und ihm somit das Leben gerettet. Seit auch ihr Tierfreund und seht nicht weg! Wir helfen gerne! Wenn wir telefonisch nicht erreichbar sind, hinterlasst uns eine Nachricht, wir rufen zu 100% zurück.

Leyla sucht ein neues Zuhause!

Die sechsjährige, kastrierte Leyla, würde sich über ein neues Zuhause mit Freigang freuen. Leyla ist Zeit ihres Lebens eine Wohnungskatze. Dennoch hat sie sehr den Drang nach draußen. Sie sitzt sehr oft miauend vor der Türe und hofft dass es ihr endlich gewährt wird. Leider lässt es die Wohnlage ihrer Familie überhaupt nicht zu. Lange hat man versucht das Bedürfnis von Leyla zu ignorieren, schließlich hat sie ja, als kleine Prinzessin, alles was sich eine Katze wünschen kann. Seit  Nachwuchs im Haus angekommen ist, wird das klägliche Miauen zu einem echten Problem. Permanent wird das Baby davon wach. Die Situation spitzt sich zu. Frauchen ist hin und her gerissen. Zu gern würde sie ihre vierbeinige Prinzessin bei sich behalten, doch sie merkt, dass sie deren Wünsche nicht erfüllen kann und so hat man sich jetzt sehr schweren Herzens dazu entschieden, nach einem Thron zu suchen, wo sie es, wie jetzt, so richtig gut hat und natürlich eine Familie, die in einer verkehrsberuhigten Gegend wohnt, wo Leyla, nach der Eingewöhnungszeit, ENDLICH durchs Gras laufen und an den Blümchen im Garten schnuppern kann. Leyla ist eine sehr liebe und verschmuste Katze. Schön findet sie Kinder, die schon etwas älter sind und mit ihr spielen können.  Hund müssen nicht sein, vor denen hat sie tierisch Angst.

Bitte Teilen


Zugelaufen !

Der Kater heißt Timmi und wohnt nicht sehr weit weg vom Albertsberg. Seine Besitzer möchten ihn nicht kastrieren.. aber wie schon vermutet, hat er ein Zuhause, er nutzt nur die Gelegenheit sich durch füttern zu lassen.. er wäre ja auch doof wenn net :-)

nicht dass es  doch schon Besitzer gibt, die den Buben ihr Eigen nennen.  Also Albertsberg…. WER kennt diesen Kater und weiß wo er hin gehört???

Bitte Teilen !!!

Bodo und Zwickel suchen ein neues Zuhause!

Der siebenjährige, grau- weiße Bodo und sein fünfjähriger, schwarze Kumpel Zwickel, suchen, wenn möglich gemeinsam, ein neues Zuhause!  Beide sind kastriert und haben die Grundimmunisierung an Impfungen erhalten. Zwei Mal jährlich wurden sie entwurmt. Sie sind leidenschaftliche Freigänger. Der Freigang sollte ihnen, nach einer Eingewöhnungsphase im neuen Zuhause, auch wieder zur Verfügung stehen. Bodo und Zwickel verstehen sich  gut und es wäre schön, wenn sie zusammen bleiben dürfen. Beide sind liebe Schmusetiger. Zwickel schläft bevorzugt bei seinen Menschen im Bett. Die Beiden dürfen gemeinsam mit ihrem Zubehör in ihr neues Zuhause ziehen, was ihnen den Umzug in ein neues Abenteuer, sicherlich etwas erleichtert. Welche nette Familie, möchte den Beiden jungen Männern einer zweite Chance bieten?
Bodo und Zwickel leben noch in ihrer Familie und werden von Privat an Privat vermittelt!

Achtung !!! Mäuse buddeln kann für Hunde gefährlich werden!

Mal an alle Hundebesitzer zur Info:

Die Landwirte müssen und dürfen das auch, auf ihren Feldern die Mäuseplage bekämpfen! Es gibt dafür vorgesehene Pistolen, die eine vorgegebene Anzahl an Mausgift-Körnchen abgibt, die der Landwirt direkt in das Mauseloch schießt. Es wird nur auf den Feldern angewandt, die Feldwege sind nicht davon betroffen !

Deshalb lasst Eure Hunde NICHT in Mauselöchern,auf den Feldern buddeln…. darin könnte nicht NUR das Mäuschen hocken. Das Gift ist für Tiere schädlich!

Zudem für verantwortungsbewusste Hundehalter gilt grundsätzlich:

Ab dem Frühling, bis rein in den Oktober fangen die Landwirte an, gesunde Nahrungsmittel für uns Verbraucher zu produzieren. Die landwirschaftlichen Nutzflächen sollten deshalb nicht mehr betreten werden. Weder von Zwei- noch von Vierbeinern. Dies gilt auf für Wiesen, die das Gras und Heu für die Viehfütterung liefern. Auch auf dem frisch gemähten Gras haben die Hunde nix zu suchen. Das liegt da zum Trocknen, um danach in Siloballen eingepackt zu werden, die ebenfalls der Viehfütterung über den Winter dienen.  Nicht zu vergessen…… wo Felder, Wiesen, Weiden und Äcker sind, betreten wir das Wohnzimer der Wildtiere. Jungtiere wie Rehkitze, Feldhasen oder Fasanenküken sitzen im hohen Gras und warten artig auf ihre Mama, die allerhöchstens zwei Mal am Tag nach ihnen schaut. Oft werden diese Tiere durch wild rumrennende Hunde aufgeschreckt oder gar zu Tode gehetzt. DAS muss einfach nicht sein ! Deshalb achtet auch, zum Schutz Eurer Hunde darauf, dass man beim Gassi gehen nicht gegen alle Regeln der Natur verstößt.

Eine sogenannte “Legeflinte”

Darf gerne geteilt werden !!!!!

Sammy vermisst in Sulzfeld!

Sammy wird seit Mittwoch Abend in Sulzfeld, Am Breiten Stein, vermisst!  Sammy ist kastriert und auch bei Tasso registriert. Er ist mit seinen ca. 5 kg, kein großer Kater. Fremden gegenüber ist er eher scheu und würde sich nicht anfassen oder gar einfangen lassen. Bitte liebe Anwohner, schaut in Euren Kellern, Lichtschächten, Gartenhäuschen, Garagen usw…. Katzen sind sehr neugierig und bringen sich dadurch öfter mal in eine missliche Lage. Sammys Familie ist über jeden , auch noch so kleinen Hinweis sehr dankbar.

Bitte Teilen!!!!

Liesa vermisst in Eppingen!

In der Adelshoferstraße in Eppingen fehlt, die getigerte Streunerin Liesa. Liesa wurde kastriert und wird dort an einer Futterstelle, mit einem Teil ihrer Nachkömmlinge, versorgt. Seit ein paar Tagen fehlt Liesa und deshalb macht sich ihre Pflegemama große Sorgen, dass ihr etwas zugestoßen sein könnte. Eigentlich ist sie sehr zuverlässig und immer gleich zur Stelle wenn es Futter gibt! Bitte liebe Anwohner der Adelshoferstrasse, schaut in Euren Kellern, Lichtschächten, Gartenhütten, Garagen etc. nach. Liesa könnte sich irgendwo versteckt haben und ist jetzt dort eingesperrt. Ihre Pfelgemama ist über jeden, auch noch so kleinen Hinweis sehr dankbar.

Leider haben wir kein Bild von Liesa aaaaaaaaaaber ihre kleine Tochter sieht ihrer Mama sehr ähnlich, außer die weißen Füsschen, die fehlen bei Liesa. Bitte TEILEN !!!

Nicki vermisst !

Der 10-jährige Kater Nicki wird seit Sonntag, dem 14. Januar 2018, in Eppingen in der Geranienstrasse, vermisst. Nicki ist kastriert und tätowiert. Er ist Fremden gegenüber eher schüchtern, meidet Autos und läuft in der Regel auch nie weit vom Haus weg. Was der Grund für sein Verschwinden ist,  hoffen wir über Hinweise, heraus zu finden.

Liebe Anwohner der Geranienstraße und des gesamten Blumenviertels guckt bitte mal in Euren Garagen, Gartenhütten, Kellerschächten usw. nach, ob sich Nicki eventuell in eine missliche Lage gebracht hat, aus der er sich mit eigener Kraft nicht mehr befreien kann.  Seine Familie vermisst ihn sehr und ist über jeden, auch noch so kleinen Hinweis sehr dankbar.

BITTE TEILEN !!!!!!!!