Galerie

Balou vermisst in Sulzfeld!

Balou, ein dreijähriger,  Russisch-Blau-Mix Kater fehlt seit dem 23. Mai 17 im Falkenweg in Sulzfeld! Balou ist grau und hat am Bauch einen weißen Fleck. Er ist kastriert und tätowiert. Seine Familie vermisst ihn sehr und ist für jeden, auch noch so kleinen Hinweis sehr dankbar. Bitte liebe Anwohner schaut in Kellern, Garagen und Gartenhütten. Katzen sind neugierig… Balou könnte überall sein.

Bitte auch wieder TEILEN !!! DANKESCHÖN!!!!!

Dringend neues Zuhause gesucht!

Weil sein Frauchen verstorben ist, sucht der 11- jährige Kater Moppel, dringend ein neues Plätzchen! Er wurde am 1. Mai 2006 geboren, lebte seit 2013 bei seinem geliebten Frauchen. Im Moment kann er gar nicht verstehen was um ihn herum geschieht und deshalb wünschen wir uns, schnellst möglich, ein neues schönes Plätzchen für den total lieben, sozialen und verschmusten Kater. Moppel ist kastriert und tätowiert. Früher war er Freigänger, seit 2013 wurde er aber als reine Wohnungskatze gehalten. Moppel hat es in den letzten Jahren ein wenig an Bewegung gefehlt und es hat sich um die Hüften ordentlich was angesammelt. Sicherlich hätte er auch gegen Freigang, in einer ruhigen Wohngegend nichts einzuwenden. Zwei-drei Kilo weniger würden ihm sicherlich nicht schaden :-) ! Moppel ist in den besten Jahren. Die Sturm- und Drangzeit ist vorbei und die nächsten zehn Jahre würde er es sicherlich gerne etwas ruhiger und gediegener zugehen lassen. Ein älteres Ehepaar oder eine ältere, allein stehende Person wären sicherlich für ihn der Sechser im Lotto.  Wer kann sich vorstellen Moppel seinen Lebensabend zu versüßen? Denkt daran, Katzen können über 20 Jahre alt werden, Moppel hat somit gerade mal Halbzeit! Leider haben es die älteren Tiere gegenüber den Katzenbabys sehr schwer, wobei man  gerade in ihnen  sicherlich einen dankbareren und zufriedeneren Freund als Familienmitglied erhält. Gebt Moppel eine Chance!!!!

Bitte Teilen!

Kater zugelaufen!

Am Südring in Eppingen, ist ein unkastrierter Kater zugelaufen! Er hat eine Verletzung am Auge, vermutlich hatte er einen Revierkampf!  Kennt ihn zufällig Jemand ???

Bitte TEILEN!

DANKESCHÖN!

Für die tollen Geschenke :-) Zum Einen wieder richtig tolle Sachen, für die Tiger, von Karin aus Neckarsulm, die natürlich auch sofort in Beschlag genommen wurden. Vielen Dank Karin, dass Du immer an uns denkst :-) ! Und auch ein Dankeschön an Elke, die ihr Hundesofa ausrangiert und uns gespendet hat. Hier hat es, wie Du siehst, noch dankbare Abnehmer gefunden.

Jogger tritt nach Hunden!

In Ittlingen, mitten auf dem Feld, ab der Fliegerwiese, hat am 19.05.17  Mittag gegen 12.15, hat ein ca. 35-40 Jahre alter Mann, ca. 1,80 m groß, sportlich, bekleidet mit einem dunkelblauen Trainingsanzug,dunkelblauer Wollmütze, die Hunde einer Frau, mit erhobenen Händen, um ihr Auto herumgejagt.  Er trat mit den Füßen nach den  Tieren, traf die 14-jährige Hündin, die nicht mehr gut hört und sieht, zwei Mal mit voller Wucht, so dass der Hund dabei zu Fall kam. Die Hundebesitzerin hat versucht in dem Gerangel ihre fünf Hunde schnellst möglich im Auto zu sichern. Erst als sie alle im Auto hatte, machte sich der Jogger auf und davon. Er hatte weder Bart noch Brille. Laut Augenbrauen, müsste er dunkelblondes Haar haben. Er trug auffällige Laufschuhe in weiß-gelb!ittlingen auf dem Feld ab der Fliegerwiese

Anzeige wurde erstattet! Wir hoffen nun auf diesem Wege weitere Hinweise zu diesem Mann und dem Vorfall zu bekommen.  Vielleicht hat es ja Jemand beobachten können oder kann  Hinweise auf den Übeltäter geben.

TEILEN… TEILEN… TEILEN …..

Maxi vermisst in Richen!

Am Mittwoch ist Wellensittich “Maxi” in Richen entflogen. Er fehlt seinem kleinen Frauchen sehr :-( ! Bitte haltet in Richen die Augen offen, vielleicht wird er ja irgendwo gesichtet.

Bitte TEILEN!


Schon wieder starb ein Hund an einer Vergiftung!

und schon wieder am Hellberg in Eppingen. Das kann doch kein Zufall mehr sein, warum immer nur in diesem Gebiet?

Juna, eine kleine, 11-jährige Labrador Mix Hündin ging noch eine kleine Runde, nur einmal um den kleinen Spielplatz dort an der Ecke  :-( Es war ihr letzter Spaziergang. Zwei Tage lang kämpfte man um Junas Leben, heute Nachmittag hat sie den Kampf verloren. Juna ist tot!

Seit einigen Jahren sterben hier in diesem Gebiet immer wieder Hunde an Vergiftungen. Die Hundestaffel, das Vetamt… alle haben sich schon damit beschäftigt… nie wurde ein Giftköder gefunden aber  an was sterben die Hunde dann? Es waren ja nicht nur die Hunde, auch Katzen aus diesem Gebiet verloren wegen Vergiftungen ihr Leben. Iiiiiiiirgendwas muss es doch sein, was hier anders ist… nur was…?

LEUTE… haltet die Augen offen. Sollte ein Mensch dafür verantwortlich sein, so muss es in unser aller Interesse liegen, dass man ihn erwischt. Juna hat am Spielplatz was aufgenommen…. dort spielen jeden Tag viele Kinder…. nachts chillt die Jugend am gleichen Ort.

Wir werden am Montag wieder alle Behörden informieren, passieren wird vermutlich auch dieses Mal nicht viel. So lange wir keine handfesten Beweise haben, wird das wohl Jahr für Jahr so weiter gehen :-( .

Gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz wichtig ! Wenn bei Eurem Vierbeiner eine Vergiftung festgestellt wird, bittet den Arzt darum, den Mageninhalt für weitere Untersuchungen aufzubewahren. Leider hatten wir bisher immer Pech. Es wäre wichtig, dass man durch eine Obduktion herausfinden kann, an was all die Tiere hier oben am Hellberg gestorben sind. Die Ämter haben sich bereit erklärt die Kosten für eine solche Untersuchung zu tragen.

Passt auf Euch und Eure Lieblinge auf!  TEILEN… TEILEN ….. TEILEN!!!!

Da haben wir uns alle gefreut!

Nach drei Jahren mal ein Wiedersehen  mit großer Überraschung :-)  Heute ein spontaner Anruf, Elli und Michael wollten uns um 18 Uhr besuchen kommen und den Katzen eine Überraschung mitbringen. OK :-) ??? Wow… damit hab ich so gar nicht gerechnet aber endlich auch mal wieder positive Rückmeldungen von einem unserer Schützlinge. Unser Zombie, nein, das war kein lustiger Name aber er passt so was von gut zu ihm, denn Zombie und seine Geschwister hatten damals einen schlimmen Katzenschnupfen. Einschläferung war ein Thema aaaaaaaaaaaaaber wir haben um die Babys gekämpft und sie haben es auch alle geschafft. Zombie zog bei Elli und Michael zu zwei weiteren Tigern. Er heißt natürlich auch nimmer Zombie sonder Tiamo .Nach der Kastration und Augen OP sah die Welt für Tiamo auch gleich viel besser aus, er hat es geschafft und eine tolle Familie gefunden.

2014   2017

Und das war die Überraschung :-) :

Wow… die Tiger fanden das natürlich sehr interessant… und was da so alles rein passte… kaum ausgeräumt, schon ging das Gezicke los wer als erster rein sitzen darf :-) !

Liebe Elli, lieber Michael, vielen herzlichen Dank auch noch mal auf diesem Wege an Euch Beide für die tollen Geschenke. Ich bin immer noch froh, dass wir uns vor drei Jahren kennen gelernt haben. Manchmal aber nur manchmal hat der Tierschutz tatsächlich auch seine guten Seiten :-) ! Schön, dass es Euch gibt!

Mal was in eigener Sache

Wir wissen zwar nicht, wie das zustande kommt aber im Moment landen immer wieder Leute, die beim Verein anrufen möchten, bei Kerstin in der Tierpension. Wieso??? Wir sind noch nicht dahinter gekommen :-( ! Auf jeden Fall ist das ein No go, denn Kerstins Tierpension hat üüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüberhaupt gar nichts mit dem Tierschutzverein in Eppingen zu tun.  Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Abteilungen, die in keinster Weise zusammen gehören. Da hat wohl Google mächtig was durcheinander gewirbelt :-(

Kerstin ist zweiter  Vorstand im Tierschutzverein, was aber nicht heißt, dass sie mit ihrer Tierpension dem Verein zur Verfügung steht. Wir bitten Euch bei Fundtieren, Fragen, Probleme oder wie auch immer, das Tierschutzvereinhandy, unter der folgenden Nummer: Tel. 0176 39137722, anzurufen. Dieses Handy einen AB geschalten, wir melden uns schnellst möglich bei Euch. Wir rufen nur zurück, wenn eine Nachricht hinterlassen wurde.  Sollten wir mal nicht erreichbar sein, in sehr dringenden Notfällen, bei verletzten Tieren, Unfallopfern usw. können auch die Tierrettungen kontaktiert werden, die 24 Stunden im Einsatz sind.

Für Kerstin ist ihre Tierpension ihr täglich Brot, der Verein ist ihr rein privates Vergnügen, das sie, wie wir alle, ehrenamtlich betreibt. Sie kann sich weder um kranke, noch um verletzte Tiere kümmern und sie  ist auch keine Vogel Auffangstation, sondern eine “Tierpension”!  Leider kam es jetzt schon vermehrt zu Missverständnisse, deshalb möchten wir dies auch auf diesem Wege noch mal klar stellen.  Wir bedanken  uns für Euer Verständnis.

Dies darf natürlich auch fleißig geteilt werden!

Mausi vermisst in Eppingen!

Schon seit drei Tagen fehlt Katze “Mausi” in der Leonhard-Engelhardt-Strasse in Eppingen. Mausi hat fünf Wochen alte Babys, denen sie unter keinen Umständen fern bleiben würde. Es muss ihr was passiert sein. Leider wurden ja hier oben am Hellberg  schon mehere Tiere vergiftet, deshalb steht jetzt auch die Angst im Raum, dass Mausi wo hilflos liegen könnte.

Liebe Anwohner und Gassigeher hier oben am Hellberg / Feldweg zum neuen Kindergarten, bitte bitte haltet Eure Augen offen. Bitte guckt in Euren Schuppen, Garagen und Kellern nach, vielleicht ist die Katzenmutter irgendwo versehentlich eingesperrt worden.  Nicht nur dass ihre Familie sie sehr vermisst, noch sehr viel mehr fehlt sie ihren vier kleinen Kitten, die nicht ohne ihre Mama aufwachsen sollen :-(

Bitte TEILT dies wieder! Mausis Familie ist verzweifelt und über jeden, auch noch so kleinen Hinweis sehr dankbar.