Galerie

Speedy sucht ein Zuhause!

Die 2-3 jährige, bildhübsche Tigerkatze Speedy, wurde mit der Falle eingefangen, kastriert, gechipt, tätwowiert, entfloht und entwurmt . Da sie eher  scheu als wild und unbändig erscheint, wurde sie nicht mehr an den Fundort zurück gesetzt und wir hoffen, dass wir  eine Familie finden, die der Katzendame, mit viel Geduld entgegenkommen und ihr die Zeit geben, die sie benötigt, um sich an ihre Menschen zu gewöhnen. Für Speedy  wäre auch ein Leben als Mausfängerin auf einem Pferde- oder Bauernhof denkbar, wo sie gefüttert und versorgt wird. Speedy lebt im Moment mit anderen Katzen in einem Raum zusammen, was kein Problem für sie darstellt. Welche Familie möchte die Herausforderung annehmen ? Einfach kann Jeder ! Wir sind der Meinung, dass auch scheue und schüchterne Katzen eine Chance  verdient haben.

Drei Katzendamen suchen ….

wegen familiärer Veränderung ein neues Zuhause! Alle drei sind Freigänger und können auch getrennt voneinander weiter vermittelt werden.  Die dreifarbige Kiara und ihre rot-weiße Schwester Nala, wurden im Juni  2013 geboren.  Amy ist die Jüngste im Trio. Grau meliert, geboren im Oktober 2016. Im Moment leben alle in einem Haushalt und kommen gut miteinander klar, wobei Kiara sicher über einen Platz als Solistin nicht unglücklich wäre. Alle drei Damen sind kastrierte Schmusekatzen, die ihre Menschen gerne zum Kuscheln missbrauchen. Ihre Familie hofft, dass wir alle gemeinsam, ihnen den Weg ins Tierheim ersparen können. Wir hoffen dass es klappt!!!!!

Kaninchenmann sucht Kaninchenfrau

Todtraurig sitzt der vierjährige, kastrierte Widder-Bube Jimbo  in seinem Stall. Seine Partnerin, mit der er sich den Stall teilte und mit der er  Zeit seines Lebens, zusammen wohnte, starb vor ein paar Tagen viel zu jung. Normalerweise ist er sehr lebhaft und agil aber seit ihrem Tod ist die Trauer so groß, dass er keine  Lebensfreude mehr hat. Seine Familie wünscht sich deshalb, schnellst möglich, eine neue Partnerin, bei der Jimbo einziehen könnte. Die letzten drei Jahre wurde er nur in der Wohnung gehalten, kann deshalb jetzt im Winter auch nicht in ein Freigehege umziehen, sondern sollte mit seiner Zukünftigen, mindestens noch bis Ende April, Anfang Mai im Haus gehalten werden. Danach stünde einer Umsiedlung in den Garten nichts mehr im Wege.  Bitte daran denken, dass Kaninchen sehr bewegunsfreudig sind. Es sollte ihnen innen, sowie außen mindestens 3 qm Meter Freilauf zur Verfügung stehen.

Bitte TEILEN !!!

Achtung Kleingartach!

Schon im letzten Spätsommer haben wir im Wald in Kleingartach, zwei ausgesetzte Katzenkinder einfangen können. Auf unsere Artikel im Internet und im Stadtanzeiger haben sich damals mehrere Menschen gemeldet, die zeitgleich ebenfalls kleine Tiger auf Feldwegen und in den Weinbergen gefunden und adoptiert haben. Irgend Jemand musste die Tiere dort ausgesetzt haben.

Vor zwei Tagen kehrte Ronja, die seit fünf Monaten vermisst wurde, in ihre Familie zurück. Sie war sehr schwer verletzt und es kam sehr schnell der Verdacht auf, dass man ihr was auf den Kopf geschlagen hatte. Das Auge war so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass man es entfernen musste. Die Tierärztin erhärtet den Verdacht, dass eine derartige Verletzung durch Menschenhand entstanden ist.

Wer tut so was ???? Erst jetzt wurde klar, dass unsere Katzenkinder, genau aus dieser Familie stammen. Sie verschwanden alle auf mysteriöse Weise … genau wie Ronja. Wer tut so was? Wer ist so unmenschlich, raubt  Katzenkinder aus dem Garten um sie im Wald ihrem Schicksal zu überlassen und wer kann einem Tier so viel Leid zufügen dass es sich so schwere Verletzungen zuzieht. Mittlerweile sind die Elterntiere alle kastriert worden, es wird keinen Nachwuchs mehr geben und dennoch macht sich die Familie große Sorgen um ihre Vierbeiner.

Es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet!!!!


Wellensittich in Mühlbach zugeflogen!

In Mühlbach ist ein Wellensittich zugeflogen. Fast gelb mit etwas grün!

Spendenbescheinigungen !!!!!!

Vielen Dank noch einmal an alle, die uns im letzten Jahr durch eine Spende unterstützt haben. Unsere Spendenbescheinigungen haben wir am Freitag alle auf die Reise geschickt.

Sollte eine fehlen, einfach kurze Info an uns!

Nicki vermisst !

Der 10-jährige Kater Nicki wird seit Sonntag, dem 14. Januar 2018, in Eppingen in der Geranienstrasse, vermisst. Nicki ist kastriert und tätowiert. Er ist Fremden gegenüber eher schüchtern, meidet Autos und läuft in der Regel auch nie weit vom Haus weg. Was der Grund für sein Verschwinden ist,  hoffen wir über Hinweise, heraus zu finden.

Liebe Anwohner der Geranienstraße und des gesamten Blumenviertels guckt bitte mal in Euren Garagen, Gartenhütten, Kellerschächten usw. nach, ob sich Nicki eventuell in eine missliche Lage gebracht hat, aus der er sich mit eigener Kraft nicht mehr befreien kann.  Seine Familie vermisst ihn sehr und ist über jeden, auch noch so kleinen Hinweis sehr dankbar.

BITTE TEILEN !!!!!!!!

Dankeschön!

Für eine  Spende über 500 Euro, möchten wir uns beim Versicherungsbüro Weißert (#mce_temp_url# ) , im Namen unserer Tiere, recht herzlich bedanken. Die Papageien der Familie Weißert, können seit über 20 Jahren ein Lied davon pfeifen, wie tierlieb ihre Zweibeiner sind und genau deshalb haben sie sich auch dazu entschieden, uns als ortsansässigen Verein, mit einer Spende zu unterstützen. Bei einen Tässchen Kaffee haben wir uns lange und sehr nett über das Tierleben im Hause Weißert aber auch in und um Eppingen  unterhalten und wie wichtig es ist, Tieren in Not, zu helfen.

Ein Dankeschön an Carla Reicherter für die wunderschönen Bilder !

Odette sucht verständnisvolles Zuhause!

Die zweijährigen, kastrierte und gechipte Odette, wurde auf  einem Weingut in Nordhausen, aus unkontrollierter Vermehrung, eingefangen. Wir haben Odette zu uns genommen, da sie als schwarze, schüchterne Katze im Tierheim vollkommen unterging. Sie hat  auf der Tierpenison mehr und engeren Kontakt zu Menschen und legt schon jetzt, nach wenigen Tagen ihre Schüchternheit etwas ab und fasst mehr Vertrauen. Wir wollen ehrlich sein, Odette brauch definitiv Menschen, die ihr Zeit geben, um sich an sie zu gewöhnen. Man kann nicht schnell auf sie zugehen, hochnehmen und kuscheln aber  die Erfahrung hat uns immer wieder gelehrt, dass Katzen, die einen schlechten Anfang mit Zweibeinern hatten, oft zu den größten Schmusetigern mutieren. Sie haben oft schlechtes erlebt, Hunger, Elend und viele Babys….. jetzt heißt es für die neue Familie, die Geduld aufzubringen, um die Narben auf der kleinen Katzenseele zu heilen. Wer fühlt sich dieser großen Aufgabe gewachsen und möchte Odette eine wahre Chance auf “Richtige Familie” im Leben geben? Traut Euch und kommt sie, nach Vereinbahrung, besuchen!

BITTE TEILEN !!!

Gefiederter Notfall!

Wegen Umzug seiner Familie, haben wir Gockel “Amaretto” (1,5 Jahre alt, aus Frankreich stammend)  in unsere Obhut genommen. Das neue Zuhause ist leider nicht gockelgerecht, zudem würde sich der stattliche Gockel, über eine Schar netter Hühnermädels freuen. Natürlich kann er, wie es sich für einen gestandenen, ausgewachsenen Gockel gehört auch krähen. Er ist ganz sicher nix für ein Kinderzimmer oder Haltung in einem kleinen schnuckeligen Wohngebiet. Der Ärger mit den langjährigen Nachbarn, wäre mit Amaretto sicherlich schon vorprogrammiert. Wir wünschen uns, dass Amaretto in artgerechte Haltung zu netten Mädels kommt. Natürlich wird auch er nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr über uns vermittelt, denn unter gar keinen Umständen soll Amartetto als Hähnchen im Backofen enden.

Bitte Teilen!